.
  • ASK® Trockenkupplung für Flüssigkeiten und Gase

    Die Bedienung der ASK erfolgt in einem 2-Schritt-Verfahren.

    1. Schritt: Durch das Aufsetzen vom Mutterteil auf das Vaterteil und einer Drehbewegung von ca. 15° im Uhrzeigersinn sind beide Armaturenhälften miteinander verbunden und verriegelt.
    2. Schritt: Durch eine weitere Drehung von ca. 90° werden die beiden Ventile in den Armaturenhälften geöffnet.

    Zur Trennung der Verbindung wird in umgekehrter Reihenfolge vorgegangen. Vor dem Lösen der Verbindung sind beide Ventile geschlossen.


    Vorteile

    Hohe Zuverlässigkeit mittels Präzision und hochwertigen Werkstoffen.
    Leichte Handhabung durch ein bewährtes Funktionsprinzip.
    Geringer Verschleiß.
    Wartungsarmer Aufbau der Armatur (kein Schmieren erforderlich)
    Die Öffnungssperre mit dem ARTA-PIN verhindert ein unbeabsichtigtes Lösen der Kupplungsverbindung.
    ARTA ASK-Trockenkupplungen sind mechanisch, selektiv codierbar, um Produktverwechslungen sicher auszuschließen.
    Höchste Sicherheit für Mensch, Anlage und Umwelt durch Leckagefreiheit und TÜV-Überwachung.


    Einsatzgebiet

    Saug- und Druckleitungen an Tankfahrzeugen (TKW/EKW), Tankcontainern, Pump-, Misch- und Verladestationen sowie an Schlauchbahnhöfen.
    Temperaturbereich: Hoch- und Tieftemperaturanwendungen im Lieferprogramm.





  • EKW-Verladung mit der ARTA ASK-Trockenkupplung
    Trockenkupplungen mit Schutzkappen
    frisch aus der Fertigung